Hintergrund von Padel

 

Padel ist eine Schlägersportart und eng mit Tennis verwandt. Obwohl es weltweit nicht so beliebt ist wie Tennis, ist es besonders in spanischsprachigen Ländern wie Mexiko, Spanien und Argentinien populär.

Der Sport wächst und breitet sich Jahr für Jahr in immer mehr Ländern aus. Seine Beliebtheit in spanischen Ferienorten hat es vielen britischen Besuchern nähergebracht, wodurch das Vereinigte Königreich zu den Ländern mit der schnellsten Verbreitung des Sports zählt.

Auch in den USA ist Padel bekannt, dort oft als “Paddle” bezeichnet und wird häufig in exklusiven Country Clubs gespielt. Dennoch gründen immer mehr Schulen Paddle-Clubs.

Als Spiel ähnelt es sehr dem Tennis, wird jedoch nur im Doppel auf einem kleineren, geschlossenen Platz mit Wänden gespielt, die im Spiel genutzt werden können. Die Bälle sind fast identisch (wenn auch mit etwas weniger Druck) und das Punktesystem ist dasselbe.

Padel ist eine relativ neue Sportart, die 1969 in Mexiko von Enrique Corcuera erfunden wurde.

Spielregeln
Punktesystem

Padel verwendet dasselbe Punktesystem wie Tennis.

Aufschlag

Der Aufschlag beginnt mit einem Unterhand-Aufschlag aus dem rechten Aufschlagfeld diagonal ins gegnerische Feld, ähnlich wie beim Tennis.

Der Aufschläger muss den Ball einmal aufprallen lassen, bevor er ihn schlägt, und der Ball muss auf oder unterhalb der Taille getroffen werden.

Der Aufschläger muss beim Aufschlag mindestens einen Fuß auf dem Boden halten.

Die Füße des Aufschlägers dürfen die Aufschlaglinie beim Aufschlag nicht berühren oder überqueren.

Kontakt mit dem Ball über die Mittellinie ist erlaubt.

Der Aufschlag muss im Aufschlagfeld des Gegners landen.

Wenn der Ball im Aufschlagfeld aufprallt und die Seiten- oder Rückwand trifft, ist der Aufschlag gültig und muss vom gegnerischen Spieler gespielt werden.

Wenn der Ball das Netz berührt, dann im Aufschlagfeld aufprallt und die Seiten- oder Rückwand trifft, ist es ein Let und muss wiederholt werden.

Wenn der Ball im Aufschlagfeld landet und den Drahtzaun trifft, gilt dies als Fehler.

Wenn der Ball das Netz berührt, dann im Aufschlagfeld landet und den Drahtzaun trifft, gilt dies als Fehler.

Wie im Tennis hat man auch beim Padel einen zweiten Aufschlag.

Was ist „In“

Die Linien gelten nur beim ersten Aufschlag als im Spiel.Ansonsten sind sie nicht relevant für den Ausgang des Punktes im Spiel. Alle Spieler dürfen den Ball von jeder Wand auf ihrer eigenen Seite des Platzes spielen.

Was ist „Out“

Der Gegner gewinnt einen Punkt, wenn:

Der Ball zweimal in einem Bereich auf Ihrer Seite des Platzes aufspringt.

Der Ball Sie oder Ihren Mitspieler während des Spiels trifft.

Der Ball den Drahtzaun, Pfosten oder andere Vorrichtungen trifft, bevor er über das Netz geht oder auf dem Platz des Gegners landet.

Der Ball den Drahtzaun oder die Wände trifft, bevor er auf der Seite des Gegners aufspringt.

Volleys

Jeder Spieler darf den Ball aus der Luft nehmen, außer beim ersten Aufschlag und dem Rückschlag des Aufschlags.

Sportplatzanschrift:
Städt. Sportplatz Am Krausacker
Am Krausacker 1
53844 Troisdorf-Bergheim

Vereinsanschrift:
SV Bergheim 1937 e.V.
Weilbergstr. 9
53844 Troisdorf-Bergheim
info@sv-bergheim.de